Der erste WM-Song ist da

Jason Derulo präsentiert die offizielle Coca-Cola-Hymne. Legt nun Lady Gaga nach?


Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Rund drei Monate geht es noch, dann beginnt die Fussball-WM in Russland. Die Vorboten sind bereits da: Die Nationalteams testen, am Kiosk liegen bereits Panini-Bildchen auf, und nun ist auch der erste Song da. Gut, es ist noch nicht der offizielle. Aber immerhin die offizielle Coca-Cola-Hymne. Die gibt es seit 2010, und dieses Mal singt sie Jason Derulo.

Der Song «Colors» hat alles, was ein Song mit dem Zusatz «Fifa-Hymne» erwarten lässt: einen südländischen Rhythmusteppich, die Worte «wave my flag», «together» und «Champions» sowie einen Melodieteil mit den Vokalen O und E.

Am 6. April erscheint dann auch eine offizielle Schweizer Version des Songs – mit drei Schweizerinnen, die in ihren Landessprachen singen.

Umfrage

Wie gefällt Ihnen Jason Derulos Song?





In den letzten Jahren wurden Songs rund um die WM inflationär. So gab es 2014 in Brasilien neben dem offiziellen Song auch die offizielle Hymne, den offiziellen Maskottchensong, und jede grosse TV-Station hatte auch ihr eigenes WM-Lied. Auf Wikipedia sind jetzt schon sechs verschiedene Songs für Russland 2018 aufgelistet.

Wann der offizielle Song veröffentlicht wird, ist nicht bekannt. Es wird schon spekuliert, wer ihn singen könnte. Produzent RedOne, der bereits Jennifer Lopez' und Pitbulls WM-2014-Song We Are One machte, sagte kürzlich dem «Daily Star», dass er mit einem Song im Rennen sei. Versprochen, diesen zu singen, habe niemand Geringeres als Lady Gaga. (abb)

Erstellt: 26.03.2018, 11:25 Uhr

Abo

Die ganze Region. Im Digital-Light Abo.

Die BZ Langenthaler Tagblatt digital im Web oder auf dem Smartphone nutzen. Für nur CHF 17.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Blogs

Sweet Home Best of Homestory: Zu Besuch bei zwei Ästheten

Tingler Wir brauchen mehr Steuern!

Service

Von Kino bis Festival

Finden Sie hier die schönsten Events in unserer Region.

Die Welt in Bildern

Dürre: Ein Teich in der Nähe der texanischen Ortschaft Commerce ist vollständig ausgetrocknet. Für die nächsten zehn Tage werden in der Region Temperaturen von mehr als 37.7 Grad erwartet. (16.Juli 2018)
(Bild: Larry W.Smith/EPA) Mehr...