Zum Hauptinhalt springen

Flyers ohne Halt - kommt jetzt Hollenstein?

Kloten gerät am 45. NLA-Spieltag im Kampf um einen Playoff-Platz noch mehr in Bedrängnis. Gegen Verfolger Biel beziehen die Flyers im Penaltyschiessen eine 2:3-Heimniederlage.

Nur noch zwei Punkte beträgt die Reserve gegenüber Biel. Angesichts der Formschwäche Klotens - acht Fehltritte in elf Partien seit dem Jahreswechsel - ist ein später Sturz ins Playout nicht mehr auszuschliessen. Die Bilanz der direkten Begegnungen ist nun ausgeglichen - am Ende werden so oder so Nuancen den Ausschlag geben.

Angesichts der ungemütlichen Lage ist vorstellbar, dass Klub-Besitzer Philippe Gaydoul den öffentlich ohnehin bereits destabilisierten Coach Tomas Tamfal während der Nationalmannschafts-Pause vollends entmachtet. Seit Wochen kursiert der Name von Felix Hollenstein in der Kolping-Arena. Eine Rückkehr der Kloten-Ikone steht wohl unmittelbar bevor.

Als Romano Lemm nach langem Anlauf das 1:0 für die Gastgeber erzwang (21.) und die allgemeine Nervosität damit etwas eindämmte, zeichnte sich aus Sicht der Flyers eine Entspannung ab - zumal vor und nach Lemms zweitem Saisontor vorwiegend der Bieler Keeper Reto Berra im Brennpunkt stand.

Innerhalb von 47 Sekunden entglitt Kloten die Kontrolle aber ohne Not. Der Mitte Januar engagierte Ryan MacMurchy markierte in seinem sechsten Einsatz für den EHCB im Powerplay den fünften Treffer, ehe Captain Mathieu Tschantré seiner Equipe gegen die falsch gruppierten Flyers einen ersten Vorteil verschaffte.

Wie sehr die Flyers unter Druck geraten sind, verdeutlicht die Aktion, für zwei Spiele aus Olten den Kanadier Colton Fretter zu engagieren. Der 30-jährige Stürmer war zwar nicht in der Lage, die erheblichen Probleme der Kloten-Offensive zu beseitigen, bereitete aber immerhin das in der Endabrechnung der Qualifikation womöglich wichtige 2:2 vor.

Kloten - Biel 2:3 (0:0, 1:0, 1:2, 0:0) n.P.

Kolping-Arena. - 5686 Zuschauer. - SR Kurmann/Reiber, Dumoulin/Zosso. - Tore: 22. Lemm (Jenni) 1:0. 41. MacMurchy (Pouliot, Kellenberger/Ausschluss Von Gunten) 1:1. 44. Tschantré (Peter) 1:2. 57. Bieber (Fretter, Lemm) 2:2. - Penaltyschiessen: Santala -, Ehrensperger 0:1; Bodenmann 1:1, MacMurchy -; Lemm -, Micflikier 1:2; Bieber, Beaudoin 1:3. - Strafen: je 3mal 2 Minuten. - PostFinance-Topskorer: Hollenstein; Micflikier.

Kloten: Rüeger; Blum, DuPont; Von Gunten, Schelling; Stoop, Müller; Bodenmann, Santala, Hollenstein; Jenni, Lundberg, Sannitz; Fretter, Lemm, Bieber; Neher, Walser, Herren; Leone.

Biel: Berra; Untersander, Wellinger; Gossweiler, Huguenin; Meier, Gloor; Trutmann; Ehlers; MacMurchy, Peter, Micflikier; Pouliot, Haas, Beaudoin; Tschantré, Kellenberger, Wieser; Sutter, Ehrensperger, Flüglister.

Bemerkungen: Kloten ohne Du Bois (verletzt), Stancescu (gesperrt), Kreps, Bagnoud (beide überzählig), Meili (Olten), Biel ohne Spylo, Grieder, Kparghai (alle verletzt), Wetzel (überzählig). 19. Pfostenschuss von Santala. 54. Lattenschuss von Von Gunten. 60. (59:53) Timeout von Biel.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch