Zum Hauptinhalt springen

FA-Cup-Sieger Arsenal gewinnt Supercup

Arsenal holt sich den ersten Titel in dieser Saison. Der FA-Cup-Sieger gewinnt die englische Ausgabe des Supercups gegen Meister Manchester City deutlich mit 3:0.

Die Londoner sandten im "Community Shield" ein Signal an die Konkurrenz aus. Die "Gunners" bezwangen eine Woche vor Saisonstart im Wembley-Stadion Meister Manchester City 3:0 und durften die Trophäe um den Supercup dadurch zum 13. Mal (erstmals seit 2004) in die Höhe stemmen.

Zu den Torschützen gehörten mit Santi Cazorla und Aaron Ramsey zwei Akteure, die bereits im Mai beim 3:2 im Cupfinal gegen Hull getroffen hatten. Damit hatte eine neun Jahre dauernde Zeitspanne ohne Titelgewinn für Arsenal geendet. Der klare Sieg der "Gunners" ist aber insofern etwas zu relativieren, als dass Manchester City nicht weniger als acht voraussichtliche Stammspieler fehlten.

England. Supercup im Londoner Wembley-Stadion (FA Community Shield): Manchester City (Meister) - Arsenal (FA-Cup-Sieger) 0:3 (0:2). - 71'523 Zuschauer. - Tore: 21. Cazorla 0:1. 42. Ramsey 0:2. 60. Giroud 0:3.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch