Zum Hauptinhalt springen

Fabian Cancellara in Harelbeke gestürzt

Fabian Cancellara, der rund 35 km vor dem Ziel gestürzt war, bleibt beim E3-Preis in Harelbeke (Be) das Triple verwehrt.

Den Sprint des rund 30-köpfigen Spitzfeldes gewann Tom Boonen. Der Belgier setzte sich um Reifenbreite vor dem Spanier Oscar Freire durch. Dritter wurde der Österreicher Bernhard Eisel.

Grosses Pech hatte Fabian Cancellara. Der Titelverteidiger war gleich in mehrere Stürze verwickelt und hatte mit technischen Problemen zu kämpfen, so dass er in der Schlussphase keinen Angriff lancieren konnte

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch