Zum Hauptinhalt springen

Bern gewinnt Derby gegen Fribourg

Der SC Bern reagiert auf den Fehlstart in Genf (1:3) und gewinnt das erste Heimspiel der neuen Saison. Im Derby gegen Fribourg setzt sich der Playoff-Finalist letztlich problemlos mit 4:1 durch.

Als Ryan Gardner in der 15. Minute den ersten seiner zwei Treffer erzielt hatte, drehte die Partie zu Gunsten der Berner. Davor hatte Fribourg den leicht stärkeren Eindruck hinterlassen.

Bern entschied die Neuauflage des Playoff-Halbfinals aber erst im letzten Drittel für sich. Der ehemalige Berner Christian Dubé brachte Gottéron zwar mit dem Anschlusstreffer noch einmal ins Spiel zurück, nachdem Flurin Randegger davor nach einem Abpraller von Fribourgs Goalie Benjamin Conz das 2:0 hatte erzielen können (43.). Doch mit seinem zweiten Treffer nur 42 Sekunden nach dem 1:2 sorgte Matchwinner Gardner für die Entscheidung.

Eine Dummheit im emotionalen Spiel leistete sich Andrej Bykow: Der Freiburger Stürmer setzte Ende des ersten Drittels Berns Martin Plüss mit einem Check gegen den Kopf ausser Gefecht. Beide konnten danach nicht mehr mittun: Bykow kassierte eine Matchstrafe, Plüss musste sich medizinisch behandeln lassen, soll sich aber nach ersten Erkenntnissen keine Hirnerschütterung zugezogen haben.

Bern - Fribourg 4:1 (1:0, 0:0, 3:1)

PostFinance-Arena. - 16'041 Zuschauer. - SR Stricker/Wiegand, Kehrli/Müller. - Tore: 15. Gardner (Pascal Berger, Rubin/Ausschlüsse Birbaum, Hasani) 1:0. 43. Flurin Randegger (Rüthemann/Ausschluss Loeffel) 2:0. 49. (48:11) Dubé (Rosa, Hasani) 2:1. 49. (48:53) Gardner (Kinrade) 3:1. 53. Ritchie (Danielsson) 4:1. - Strafen: 7mal 2 Minuten gegen Bern, 7mal 2 plus Matchstrafe (Bykow) gegen Fribourg. - PostFinance-Topskorer: Scherwey; Rosa.

Bern: Bührer; Höhener, Philippe Furrer; Roche, Beat Gerber; Kinrade, Hänni; Collenberg, Kreis; Vermin, Ritchie, Pascal Berger; Danielsson, Gardner, Rubin; Caryl Neuenschwander, Martin Plüss, Rüthemann; Bertschy, Flurin Randegger, Scherwey.

Fribourg: Benjamin Conz; Heins, Birbaum; Loeffel, Kwiatkowski; Ngoy, Schilt; Lukas Gerber, Marc Abplanalp; Mauldin, Dubé, Hasani; Rosa, Jeannin, Knoepfli; Merola, Bykow, Benny Plüss; Cadieux, Botter, Tristan Vauclair.

Bemerkungen: Bern ohne Jobin und Déruns, Fribourg ohne Brügger, Sprunger, Sebastian Sutter (alle verletzt) und Gamache (überzählig). Martin Plüss verletzt ausgeschieden (19.). Timeout Bern (57.). Pfostenschuss Danielsson (60.).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch