Zum Hauptinhalt springen

Bayern ungefährdet - Dortmund nun Zweiter

Bundesliga-Leader Bayern München feiert in der 13. Runde einen 5:0-Sieg gegen Hannover. Erster Verfolger ist nun Titelverteidiger Dortmund, der in Mainz mit 2:1 gewinnt.

Die Dortmunder verdrängten damit die Schalker vom zweiten Tabellenplatz. Die Knappen mussten sich im Heimspiel gegen Frankfurt, dem Tabellenvierten, mit einem 1:1 begnügen.

Werder Bremen hat seinem langjährigen Manager Klaus Allofs das Heimdebüt beim VfL Wolfsburg zumindest ein bisschen vermiest. Zehn Tage nach Allofs Wechsel erkämpften sich die lange Zeit in Unterzahl spielenden Bremer beim 1:1 einen Punkt und kletterten in der Tabelle auf einen Europacup-Platz. Aufsteiger SpVgg Greuther Fürth und Nürnberg trennten sich im Frankenderby torlos.

Der erste Bundesliga-Treffer von 40 Millionen-Euro-Mann Javi Martinez (3.) leitete den ungefährdeten Erfolg der Münchner gegen Hannover ein. Toni Kroos (25.), Franck Ribéry (38.), Dante (63.) und "Joker" Mario Gomez (67.) mit seinem ersten Saisontor rundeten den Erfolg gegen die Niedersachsen ab. Xherdan Shaqiri kam in der 75. Minute für Müller zum Einsatz.

Marco Reus (11.) und Robert Lewandowski mit seinem achten Saisontreffer (43.) stellten den vierten Erfolg von Borussia Dortmund in den vergangenen fünf Bundesligapartien sicher. Am nächsten Wochenende kommt es in München zum Spitzenspiel.

Resultate: Fortuna Düsseldorf - Hamburger SV 2:0. Schalke 04 - Eintracht Frankfurt 1:1. Bayern München - Hannover 96 5:0. Greuther Fürth - Nürnberg 0:0. Mainz - Borussia Dortmund 1:2. Wolfsburg - Werder Bremen 1:1.

Rangliste: 1. Bayern München 34. 2. Borussia Dortmund 25. 3. Schalke 04 24. 4. Eintracht Frankfurt 24. 5. Bayer Leverkusen 21. 6. Werder Bremen 18. 7. Hannover 96 17. 8. Mainz 17. 9. Hamburger SV 17. 10. SC Freiburg 16. 11. Borussia Mönchengladbach 16. 12. VfB Stuttgart 16. 13. Wolfsburg 15. 14. Fortuna Düsseldorf 14. 15. Nürnberg 13. 16. Hoffenheim 12. 17. Greuther Fürth 8. 18. Augsburg 6.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch