Zum Hauptinhalt springen

Basel dank Goalie Sommer weiter

Der FC Basel erreicht die Playoffs zur Champions League. Nach dem 1:0 im Hinspiel der 3. Qualifikationsrunde reichte dem FCB zu Hause ein 1:1 gegen Molde zum Weiterkommen.

Jo Inge Berget hatte die Norweger in der 32. Minute in Führung geschossen und damit das Hinspiel-Resultat egalisiert. In der 75. Minute erzielte David Degen nach Vorlage von Marco Streller den Ausgleichstreffer. Zum "Matchwinner" avancierte aber Goalie Yann Sommer, der in der 92. Minute einen von Gaston Saura verschuldeten Foulpenalty gekonnt parierte und damit eine Niederlage des Schweizer Meister in extremis abwenden konnte.

Basel - Molde 1:1 (0:1)

St.-Jakob-Park. - 18'567 Zuschauer. - SR Besborodow (Russ). - Tore: 32. Berget 0:1. 75. David Degen (Streller) 1:1.

Basel: Sommer; Steinhöfer, Sauro, Dragovic, Park; Yapi (74. Salah), Cabral; David Degen (89. Fabian Frei), Diaz, Stocker (82. Zoua); Streller.

Molde: Pettersen; Vatshaug, Hovland (26. Simonsen), Forren, Rindaröy (57. Hoseth); Eikrem (70. Stamneströ), Hestad; Linnes, Moström, Chukwu; Berget.

Bemerkungen: Basel ohne Ajeti, Philipp Degen, Alex Frei, Molde ohne Ekpo, Gatt (alle verletzt), Angan (gesperrt), Hussain und Thioune (beide nicht spielberechtigt). 92. Sommer wehrt Foulpenalty von Hoseth ab. Verletzt ausgeschieden: 26. Hovland (Knie). 57. Rindaröy. Verwarnungen: 91. Sauro (Foul). 92. Steinhöfer (Unsportlichkeit). 93. David Degen (Unsportlichkeit auf der Bank!).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch