Zum Hauptinhalt springen

Auch die Slowakei in den Viertelfinals

Die Slowakei qualifiziert sich an der Eishockey-WM als letztes Team der Gruppe B für die Viertelfinals. Der letztjährige WM-Zweite setzt sich in Helsinki gegen die USA 4:1 durch.

Die Slowakei legte gegen die Amerikaner einen Blitzstart hin. Bereits nach 15 Sekunden gingen die Osteuropäer dank Branko Radivojevic in Führung. Nach vier Minuten und einem Tor von Martin Barek stand es schon 2:0.

Die USA konnten kurz vor der zweiten Pause durch Danny Kristo nur noch auf 1:3 verkürzen und verspielten den Gruppensieg. Sie dürften nun im Viertelfinal auf Titelverteidiger Russland treffen. Den Finnen genügen am Abend gegen Lettland zwei Punkte, um die Vorrunde als Erster abzuschliessen.

Nach dem Sieg der Slowaken ging es in der Partie zwischen Frankreich und Deutschland nur noch um eine bessere Schlussklassierung. Die DEB-Auswahl holte zweimal einen Rückstand auf und siegte 3:2 nach Verlängerung. Den Siegtreffer erzielte nach 65 Sekunden der Overtime Christian Ehrhoff; der Verteidiger der Buffalo Sabres hatte im Powerplay bereits für das 1:1 (18.) verantwortlich gezeichnet. Damit beenden die Deutschen das Turnier im 9. Rang.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch