Zum Hauptinhalt springen

Argentinien am Davis-Cup-Schlusstag ohne Del Potro

In den Davis-Cup-Halbfinals sind noch keine Entscheidungen gefallen. Argentinien muss am Schlusstag aber auf Juan Martin Del Potro verzichten.

Vorjahresfinalist Argentinien verlor in Buenos Aires gegen Tschechien nicht nur das Doppel, sondern auch Juan Martin del Potro. Tomas Berdych/Radek Stepanek setzten sich 6:3, 6:4, 6:3 gegen Carlos Berlocq und Eduardo Schwank durch. Die Hoffnungen auf eine erneute Finalteilnahme erhielten einen Dämpfer, nachdem Del Potro wegen Problemen im rechten Handgelenk forfait erklärte. Der Weltranglisten-Achte wird im Einzel vom Sonntag durch Berlocq ersetzt.

Auch die USA vermochten gegen Titelverteidiger Spanien auf 1:2 zu verkürzen. In Gijon setzten sich die Olympiasieger und US-Open-Gewinner Bob und Mike Bryan 6:3, 3:6, 7:5, 7:5 gegen das spanische Duo Marcel Granollers/Marc Lopez durch.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch