Zum Hauptinhalt springen

Ammann verfehlt die Top Ten knapp

Simon Ammann ist in Lillehammer mit einem 13. Rang von der Normalschanze in die Weltcupsaison gestartet. Der Deutsche Severin Freund feiert seinen dritten Weltcupsieg.

Mit 94,5 und 96,5 m hielt Ammann nicht ganz mit den Besten mit. Der Rückstand auf die Besten ist nicht dramatisch. Ärgern dürfte sich der vierfache Olympiasieger in erster Linie über die Klassierung. Als 13. der Weltcup-Wertung ist er für das Springen vom Sonntag auf dem grossen Bakken nicht vorqualifiziert und muss am Mittag die Vorausscheidung bestreiten. Zu den Top Ten fehlte bloss ein Meter.

Der Luzerner Gregor Deschwanden verpasste den Finalvorstoss deutlich. Der 21-Jährige setzte nach 90 m auf und wurde im 41. Rang klassiert.

Zum Saisonauftakt lag eine faustdicke Überraschung in der Luft. Der 17-jährige Andreas Wellinger aus Deutschland bestritt sein erstes Weltcupspringen und lag nach dem ersten Umgang mit 103 m in Führung. Mit 98,5 m in der Reprise brachte er die Führung nicht ins Trockene und wurde bei seinem verheissungsvollen Einstand noch auf Rang 5 durchgereicht.

Sein Teamkollege Severin Freund sicherte sich bei einwandfreien Bedingungen den Sieg mit Flügen auf 99 und 100,5 m. Er hielt somit Thomas Morgenstern und Anders Bardal, den Titelverteidiger in der Overall-Wertung, knapp in Schach.

Resultate: Männer. 1. Severin Freund (De) 268,5 (99 m/100,5 m). 2. Thomas Morgenstern (Ö) 267,2 (99/102). 3. Anders Bardal (No) 267,0 (98/101). Ferner: 8. Gregor Schlierenzauer (Ö) 255,2 (96/98,5). 13. Simon Ammann (Sz) 249,2 (94,5/96,5). Nach dem 1. Durchgang ausgeschieden: 41. Gregor Deschwanden (Sz) 108,4 (90).

Frauen: 1. Sara Takanashi (Jap) 265,2 (96/98). 2. Sarah Hendrickson (USA) 261,4 (98,5/95). 3. Anette Sagen (No) 258,9 (99,5/97). Ferner: 27. Bigna Windmüller (Sz) 212,4 (88/89). Nach dem 1. Durchgang ausgeschieden: 48. Sabrina Windmüller (Sz) 92,7 (83,5).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch