Zum Hauptinhalt springen

Ambri-Piotta bodigt den EV Zug

Ambri-Piotta ist ein Start nach Mass in die Saison gelungen. Die Leventiner besiegen den EV Zug 5:2.

Die Zuger führen in der European Trophy mit 32 Top-Teams die Tabelle der West-Division an, in der Schweizer Meisterschaft kommen sie dagegen nicht auf Touren. Nach dem 0:3 zuhause gegen Lugano kassierten die Innerschweizer nun auch eine Niederlage gegen den anderen Tessiner Klub. Linus Omark und Josh Holden, welche für die offensiven Akzente zuständig sein sollten, warten noch auf die ersten Skorerpunkte. Der kleine, wirblige Tessiner Inti Pestoni flitzte aber am Samstag nach 48 Minuten an Wozniewski und Chiesa vorbei, als stünden diese gar nicht da.

Inti Pestoni sorgte mit einem Solo in der 48. Minute zum 4:1 und der damit verbundenen Vorentscheidung. Zuvor hatten vor 6132 Zuschauern in der Valascia Alain Miéville (1:0), Roman Schlagenhauf (2:1) und Patrick Sidler (3:1) für Ambri getroffen. Corsin Casutt (1:1) und Timo Helbling (2:4) erzielten die Tore für Zug. Helblings Goal fiel bloss 24 Sekunden nach Pestonis 4:1, trotz der rassigen Reaktion vermochte der EV Zug aber keine Wende mehr herbeizuführen. Marc Reichert stellte im ersten Spiel für Ambri viereinhalb Minuten vor Schluss den Schlusspunkt.

Ambri-Piotta- Zug 5:2 (2:1, 1:0, 2:1)

Valascia. - 6132 Zuschauer. - SR Massy, Bürgi/Rohrer. - Tore: 3. Miéville (Kutlak/Ausschluss Patrick Fischer II) 1:0. 5. Casutt (Fabian Sutter, Patrick Fischer II) 1:1. 20. (19:59) Schlagenhauf (Noreau) 2:1. 29. Sidler (Williams, Duca) 3:1. 49. (48:15) Pestoni (Noreau) 4:1. 49. (48:39) Helbling (Christen, Fabian Sutter) 4:2. 56. Reichert (Miéville, Noreau/Ausschlüsse Blaser, Holden; Elias Bianchi) 5:2. - Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Ambri-Piotta, 7mal 2 Minuten gegen Zug. - PostFinance-Topskorer: Duca; Fabian Schnyder.

Ambri-Piotta: Schaefer; Kutlak, Schulthess; Noreau, Kobach; Julien Bonnet, Sidler; Trunz; Grassi, Schlagenhauf, Elias Bianchi; Pedretti, Park, Williams; Duca, Tim Weber, Raffainer; Pestoni, Miéville, Reichert; Mattia Bianchi.

Zug: Zurkirchen; Chiesa, Wozniewski; Helbling, Patrick Fischer II; Andreas Furrer, Blaser; Diem, Zubler; Suri, Holden, Omark; Christen, Fabian Sutter, Casutt; Rossi, Schneuwly, Sven Lindemann; Fabian Lüthi, Fabian Schnyder, Lammer.

Bemerkungen: Ambri-Piotta ohne Casserini, Dotti und Pascal Müller, Zug ohne Markkanen und Erni (alle verletzt). - Timeout Zug (58.).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch