Zum Hauptinhalt springen

Albasini weiterhin Leader in Katalonien

Michael Albasini führt die Katalonien-Rundfahrt auch vor den letzten zwei Etappen an.

Das 5. Teilstück über 207 km von Asco nach Manresa beendete der Thurgauer zeitgleich mit Sprintsieger Julien Simon.

Der Franzose setzte sich im Kampf um den Tagessieg im Sprint der 28-köpfigen Spitzengruppe vor dem Kolumbianer Rigoberto Uran und dem Polen Sylvester Szmyd durch. Albasini behauptete seine Gesamtführung auf der drittletzten Etappe, auf welcher in der letzten Rennstunde mit dem 'Alt de Montserrat' auch ein Bergpreis erster Kategorie zu überwinden war, als Siebter souverän. Der 31-jährige Ostschweizer liegt nach wie vor 1:32 Minuten vor dem ersten Verfolger. Dieser heisst nicht mehr Steve Morabito - der Walliser klassierte sich am Freitag mit fünf Minuten Rückstand nur im 59. Rang -, sondern Jürgen Van Den Broeck (Be).

Die sechste und vorletzte Etappe führt am Samstag über 169 Kilometer von Sant Fruitos del Bages nach Badalona. Die Rundfahrt endet am Sonntag in Barcelona.

Katalonien-Rundfahrt. 5. Etappe, Asco - Manresa (207 km): 1. Julien Simon (Fr) 4:58:27. 2. Rigoberto Uran (Kol). 3. Sylvester Szmyd (Pol). 4. Samuel Sanchez (Sp). 5. Dario Cataldo (It). 6. Jürgen Van Den Broeck (Be). 7. Michael Albasini (Sz). Ferner: 18. Mathias Frank (Sz), alle gleiche Zeit. 54. Oliver Zaugg (Sz) 4:59. 59. Steve Morabito (Sz), gleiche Zeit. 76. Martin Kohler (Sz) 12:46. 94. Johann Tschopp (Sz), gleiche Zeit. - Gesamtklassement: 1. Albasini 17:23:51. 2. Van Den Broeck 1:32 zurück. 3. Daniel Martin (Irl). 4. Sanchez. 5. Uran. 6. Damiano Cunego (It), alle gleiche Zeit. Ferner: 23. Frank 3:41. 28. Morabito 6:31. 41. Zaugg 10:16. 64. Tschopp 18:03. 103. Kohler 36:25.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch