Zum Hauptinhalt springen

Ajoie löst Olten als Leader ab

Ajoie feierte gegen Thurgau einen 4:1-Heimsieg und löste Olten als Leader der NLB ab. Die Solothurner unterlagen bei den GCK Lions 3:7.

Ajoie bekundete gegen Thurgau, das zum 14. Mal in Folge verlor, wie erwartet keine Probleme. Nach 23 Minuten führte das Heimteam 3:0. James Desmarais war mit einem Tor und drei Assists an allen vier Treffern von Ajoie beteiligt.

Olten erlitt gegen die GCK Lions trotz einer 2:1-Führung die zweite Niederlage in Folge. Die "Junglöwen" checkten gut vor und machten den Gästen so das Leben schwer. Nach dem 1:2 klappte es auch mit der Chancenauswertung. In der 46. Minute sorgten der dreifache Torschütze Alexandre Tremblay und Patrick Faic mit zwei Toren innerhalb von 33 Sekunden zum 6:3 für die Vorentscheidung. Tremblay liess sich zudem noch einen Assist gutschreiben.

Dank diesem Sieg weisen die Zürcher nun vier Punkte Vorsprung auf das neuntplatzierte Basel auf. Die Basler unterlagen auswärts Visp trotz einer frühen Führung (6.) mit 1:4 - nach der ersten Pause waren sie chancenlos. Zum Matchwinner der Walliser avancierte Domenico Pittis mit drei Toren innerhalb von knapp sechs Minuten.

Langenthal bezwang zu Hause La Chaux-de-Fonds 3:2 nach Penaltyschiessen; dennoch fielen die Oberaargauer vom 2. auf den 3. Tabellenplatz zurück. Den entscheidenden Penalty verwandelte Brent Kelly.

Resultate: Red Ice Martigny-Verbier - Lausanne 4:3 (2:1, 0:1, 2:1). Ajoie - Thurgau 4:1 (2:0, 1:0, 1:1). GCK Lions - Olten 7:3 (1:0, 2:2, 4:1). Langenthal - La Chaux-de-Fonds 3:2 (0:1, 0:0, 2:1) n.P. Visp - Basel 4:1 (0:1, 3:0, 1:0).

Rangliste: 1. Ajoie 45/93 (168:123). 2. Olten 45/93 (190:130). 3. Langenthal 45/92 (169:106). 4. Lausanne 44/86 (183:121). 5. La Chaux-de-Fonds 44/73 (169:135). 6. Visp 45/73 (176:150). 7. GCK Lions 44/63 (140:156). 8. Red Ice Martigny-Verbier 45/61 (133:155). 9. Basel 44/59 (126:143). 10. Thurgau 45/22 (111:204). 11. Sierre 44/20 (90:232).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch