Zum Hauptinhalt springen

Wenn der Rücken ruckzuck heilen soll

Die steigende Zahl von Rückenoperationen wirft Fragen auf – etwa die, wem damit geholfen ist.

«Es gibt ein offensichtliches Problem: falsche Anreize», sagt Chefarzt Lukas Wildi. Foto: Alamy
«Es gibt ein offensichtliches Problem: falsche Anreize», sagt Chefarzt Lukas Wildi. Foto: Alamy

43 Bandscheibenvorfälle pro Tag operierten Wirbelsäulenchirurgen 2017 an hiesigen Spitälern, 15'621 waren es im ganzen Jahr. Zwölf Jahre früher, im Jahr 2005, betrug die Anzahl dieser Operationen erst rund 8000, also etwa die Hälfte. Noch krasser sind die Zahlen bei den Wirbelversteifungen: Schraubten Chirurgen im Jahr 2005 rund 3700-mal zwei oder mehr Wirbel zusammen, schnellte diese Zahl bis 2017 auf fast 10'000 hoch, also fast dreimal so viel wie 12 Jahre zuvor.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.