ABO+

Alle wollen Psychologe sein

Die Zahl der Studentinnen und Studenten des Fachs steigt rasant. Dies könnte sich massiv auf die Krankenkassen-Prämien auswirken.

Für die ersten Semester sind die Hörsäle zu klein (Symbolbild). Foto: Dominik Butzmann/laif

Für die ersten Semester sind die Hörsäle zu klein (Symbolbild). Foto: Dominik Butzmann/laif

Rico Bandle@rbandle

Wenn die Universitäten zum Informationstag für Gymnasiasten einladen, werden die angehenden Studenten von allen Seiten umgarnt. Jede Fachrichtung stellt ihre Vorzüge dar. Ausser die Psychologen. Diese ­betonen die Nachteile ihres Studiengangs, warnen vor falschen Erwartungen und der hohen Ausfallquote nach dem ersten Jahr.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt