Zum Hauptinhalt springen

«Ich bin zum Besitzer von drei Zugflotten geworden»

Peter Spuhler verrät kurz vor dem Börsengang, wie er Stadler Rail zu Aufträgen verhalf. Und was er mit den Aktien-Milliarden machen will.

Sportlich und politisch aktiv: Peter Spuhler (r.) mit den damaligen SVP-Nationalratskollegen Bruno Zuppiger (l.) und Toni Brunner an der Fussball-WM 2006 in Stuttgart.
Sportlich und politisch aktiv: Peter Spuhler (r.) mit den damaligen SVP-Nationalratskollegen Bruno Zuppiger (l.) und Toni Brunner an der Fussball-WM 2006 in Stuttgart.
Keystone
Am Parlamentarierskirennen 2006 in Davos.
Am Parlamentarierskirennen 2006 in Davos.
Keystone
Und mit Ueli Maurer vor dessen Wahl in den Bundesrat im Dezember 2008.
Und mit Ueli Maurer vor dessen Wahl in den Bundesrat im Dezember 2008.
Keystone
1 / 3

In dreissig Jahren machte Peter Spuhler aus dem 18-Mann-Betrieb Stadler Rail aus dem Kanton Thurgau ein international tätiges Bahnbauunternehmen mit mehr als 8500 Mitarbeitern und einem Umsatz von 2 Milliarden Franken. Jetzt krönt er sein unternehmerisches Schaffen mit dem 3,3 bis 4,1 Milliarden Franken schweren Börsengang.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.