Zum Hauptinhalt springen

Gender-Report des WEF liefert absurde Resultate

Der Index ist so konstruiert, dass er gar keine Gleichberechtigung darstellen könnte. Das ist kein Wunder.

Schmückt sich neuerdings mit Frauenförderung: Das World Economic Forum. Foto: Reuters
Schmückt sich neuerdings mit Frauenförderung: Das World Economic Forum. Foto: Reuters

«Bis zur Gleichstellung von Mann und Frau dauert es noch fast 100 Jahre»: So oder ähnlich lauteten Anfang Woche die Schlag­zeilen zum Global Gender Gap Report des Weltwirtschaftsforums (WEF). Dieser will den Fortschritt zur Gleichstellung in 153 Ländern messen. Letztes Jahr hatten die Experten noch 108 Jahre und 2016 auch schon mal nur 83 Jahre geschätzt, bis Geschlechtergleichstellung erreicht sei. Solche linearen Trendfortschreibungen sind natürlich Unfug.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.