Zum Hauptinhalt springen

«Der Boden war voll mit Kot» – das dreckige Geschäft der Hundequäler

Kriminelle Anbieter inserieren vernachlässigte und kranke Tiere unter falschen Angaben in der Schweiz – trotz neuem Gesetz.

Roland Gamp, Catherine Boss
Die Tiere leiden unter dem internationalen Handel. Foto: Getty Images
Die Tiere leiden unter dem internationalen Handel. Foto: Getty Images

Vier Tage lang war Rocco ­allein eingesperrt in der Dachwohnung. Als die Polizei den Mischling befreite, rapportierte sie eine gefühlte Temperatur zwischen 35 und 40 Grad. «Der Boden war voll mit Kot und Urin, und es hatte keine Schüsseln mit Wasser und Futter», steht im Strafbefehl der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen