Zum Hauptinhalt springen

Eine Crêpe namens «Rudi»

Milo Rau über den Import von Kultur anhand einiger kulinarischer Beispiele.

Heute nichts Exotisches mehr: Pizzs mit Rucola. Foto: PD
Heute nichts Exotisches mehr: Pizzs mit Rucola. Foto: PD

Ich erinnere mich noch genau, als ich in Italien zum ersten Mal eine Pizza mit Rucola ass. Damals war ich zwölf, und die Idee, dass auf einer Pizza Salat war – und auch noch dieser seltsam bittere Salat –, schien mir völlig wider­natürlich. Aber irgendwie gehörten diese Absurditäten zu den Ferien, so wie die Tatsache, dass wildfremde Männer meiner Mutter hinterherpfiffen oder überall wahnsinnig laute Musik lief. Man war eben in Italien.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.