Zum Hauptinhalt springen

Der Iran trauert um Soleimani und startet ersten Angriff

Auf einer US-Militärbasis und im Zentrum von Bagdad schlugen Raketen ein. Helikopter kreisen über dem Stützpunkt.

Martin Suter
«Amerika ist der grosse Satan»: Anhänger von Soleimani putzen sich die Schuhe auf Trump ab. Foto: Keystone
«Amerika ist der grosse Satan»: Anhänger von Soleimani putzen sich die Schuhe auf Trump ab. Foto: Keystone

Eine erste Reaktion folgte bereits am Samstag: Auf dem Luftwaffenstützpunkt al-Balad im Irak, auf dem auch US-Soldaten untergebracht sind, schlugen mindestens zwei Raketen ein. Sie seien im Lagerhaus-Bereich der Basis niedergegangen, die etwa 80 Kilometer nördlich von Bagdad liegt, erfuhren diverse Nachrichtenagenturen aus Sicherheitskreisen. Opfer soll es keine gegeben haben, hiess es bis Redaktionsschluss. Die US-Truppen seien in Alarmbereitschaft versetzt worden. Helikopter kreisten über dem Stützpunkt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen