ABO+

Der Geist von Mosul

Wie im Irak eine Kunstszene, die 16 Jahre Besatzung durch extremistische ­Milizen überlebt hat, auf feste Füsse gestellt werden soll.

Vor ein paar Tagen wurde ich von der Unesco zum beratenden Direktor der Theater- und Filmabteilung des «Revive the Spirit of Mosul»-Programms ernannt. Es ist, so sagte man mir, das bisher grösste Kulturprogramm seit Gründung der Unesco. Insgesamt 150 Millionen ­werden in den Wiederaufbau Mosuls investiert: der Stadt, in welcher der selbst ernannte Terror-Kalif Bagdadi im Sommer 2014 den Islamischen Staat ausgerufen hatte.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt