Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Grand Prix einmal andersSo können Sie den GP trotz allem laufen

Dario Cologna wird nach 2019 zum zweiten Mal am Grand Prix teilnehmen. Diesmal aber läuft er die zehn Meilen zu Hause – und ohne Publikum.

Was muss ich tun, um am virtuellen Grand Prix teilzunehmen?

Wie funktioniert der virtuelle Lauf genau?

Muss ich mir eine Strecke suchen, die eine ähnliche Topografie wie jene des Grand Prix aufweist?

Was bringt ein virtueller Lauf den Veranstaltern?

Wie wollen die Veranstalter verhindern, dass nicht trotzdem Läufer auf die Originalstrecke gehen?

Läufer, bleibt zu Hause: Die GP-Organisatoren appellieren an die Eigenverantwortung der Sportler, den GP am Samstag nicht auf der Originalstrecke zu laufen.

Wie gross ist überhaupt das Interesse an diesem Angebot?

Kann ich in der Schweiz noch weitere Läufe auf diese Art und Weise bestreiten?

Auch der Frauenlauf wird in diesem Jahr dank der Virace-App absolviert werden können.