Zum Hauptinhalt springen

Erfahrungen von Loeb-MitarbeitendenSo hat das Virus die Arbeit des Verkaufspersonals verändert

Das Coronavirus hat den Alltag des Verkaufspersonals auf den Kopf gestellt. Dies zeigt ein Augenschein bei Loeb.

Abteilungsleiterin Nicole Ruprecht im Erdgeschoss des Warenhauses Loeb. Dort hat das Unternehmen kurzfristig eine Abteilung mit Lebensmitteln eingerichtet.
Abteilungsleiterin Nicole Ruprecht im Erdgeschoss des Warenhauses Loeb. Dort hat das Unternehmen kurzfristig eine Abteilung mit Lebensmitteln eingerichtet.
Foto: Raphael Moser

In dieser Krise müssen sich die Angestellten im Detailhandel auf eine völlig neue Situation einstellen. Das zeigt ein Rundgang im Berner Warenhaus Loeb. Es ist 9.30 Uhr. Eine Verkäuferin steht im Parterre an der Kasse und telefoniert mit einer Frau, die diverse Make-up-Produkte bestellt. Die Kundin erklärt, sie sei alt und habe weder einen Computer zu Hause noch eine Internetverbindung. Die Verkäuferin nimmt die Bestellung auf. Das Produkt wird später verschickt. Abteilungsleiterin Nicole Ruprecht erklärt: «Wir stellen fest, dass viele alte Menschen anrufen und sagen, sie wüssten gar nicht, wie sie online etwas bestellen können. In dieser schweren Zeit versuchen wir deshalb, per Telefon für sie da zu sein, und schicken ihnen die gewünschten Produkte nach Hause.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.