Zum Hauptinhalt springen

Glück im UnglückSkicrosser Martin mit spektakulärem Abflug

Der 20-jährige Berner Oberländer verpasst eine Linkskurve und landet in den Fangnetzen.

Nichts für schwache Nerven. Gil Martin ist die Trainingsfahrt auf der Reiteralm (AUT) arg misslungen. Der 20-jährige Oberländer aus Därstetten verpasst nach einem Sprung die Linkskurve und landet in den Fangnetzen. «Alles okay», meldet Martin danach über seine Social-Media-Kanäle und postet das Video vom Sturz. Der frühere BOSV-Slalommeister hat vor einem Monat in Villars sein erstes Skicross-Rennen im Europacup gewonnen. Für die beiden EC-Anlässe vom Donnerstag und Freitag auf der Reiteralm gibt sich Martin zuversichtlich: «Jetzt weiss ich ja, wo links abbiegen.»

Am Donnerstag resultierte für ihn Rang 7, am Freitag Rang 18.