Zum Hauptinhalt springen

Nachhaltiges DuschmittelSie macht Urin zu Seife – mit einem einfachen Trick

Man pinkelt in den Becher, mischt Tonerde dazu – fertig ist das Duschmittel. Petra Wyss aus Seftigen hofft, dass bald mehr Leute mit ihrem eigenen Urin duschen.

Petra Wyss zeigt in ihrer Wohnung in Seftigen das Produkt ihrer Bachelorarbeit.
Petra Wyss zeigt in ihrer Wohnung in Seftigen das Produkt ihrer Bachelorarbeit.
Foto: Ruben Wyttenbach

Als Petra Wyss ihr Thema für die Bachelorarbeit erstmals vorstellte, stiess sie, so erzählt sie, auf Gegenwind. Seife aus Urin? Ist das wirklich eine gute Idee?, fragten die Dozenten des Objektdesign-Studiengangs an der Hochschule Luzern. Wer soll denn so was kaufen? Doch: Petra Wyss machte es trotzdem.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.