Zum Hauptinhalt springen

Zeitzeuginnen gesuchtSie erinnern sich an den Kampf ums Frauenstimmrecht? Rufen Sie uns an!

50 Jahre ist es her, seit sich die Schweizerinnen ihr Stimm- und Wahlrecht erkämpft haben. Wir suchen Zeitzeuginnen und Zeitzeugen, die von damals erzählen.

Mit Plakaten werben Frauen im Februar 1971 für das Frauenstimmrecht.
Mit Plakaten werben Frauen im Februar 1971 für das Frauenstimmrecht.
Foto: Keystone

Es ist ein Ereignis, das wohl den meisten Menschen, die es erlebt haben, im Gedächtnis geblieben ist: die eidgenössische Volksabstimmung vom 7. Februar 1971. Mit 65,7 Prozent Jastimmen wurde damals das Frauenstimmrecht angenommen. «Den Frauen zuliebe ein männliches Ja» lautete die entsprechende Parole.

Jetzt, 50 Jahre später, suchen wir Zeitzeuginnen und Zeitzeugen: Erinnern Sie sich noch an den Tag, an dem das Frauenstimmrecht angenommen wurde? Oder wie Sie – als Frau – selbst das erste Mal abstimmen durften? Haben Sie – als Mann – für das Frauenstimmrecht gestimmt? Oder waren Sie der Meinung, Frauen gehörten nicht in die Politik? Haben Sie – egal welchen Geschlechts – fürs Frauenstimmrecht gekämpft? Oder waren Sie dagegen und lassen noch heute Ihren Stimmzettel vom Ehemann ausfüllen? Vielleicht erinnern Sie sich, wie sich Ihre Mutter empörte, als das Stimmrecht 1959 noch abgeschmettert wurde? Melden Sie sich bei uns und erzählen Sie uns von damals. Einige der Geschichten publizieren wir in dieser Zeitung.