Zum Hauptinhalt springen

Schwinger Heinz HabeggerSeinen härtesten Gegner traf er nicht im Sägemehl

Er war jung, stark und erfolgreich. Dann erhielt Schwinger Heinz Habegger eine niederschmetternde Diagnose: Krebs. Doch er hat gekämpft – und gesiegt.

Hier kann er stundenlang sitzen: Heinz Habegger beim Bergahorn.
Hier kann er stundenlang sitzen: Heinz Habegger beim Bergahorn.
Foto: Beat Mathys

Es gab eine Zeit, da sass Heinz Habegger fast jeden Tag hier. Beim mächtigen, alten Bergahorn vor dem Haus seiner Eltern. Hier, wo man nichts hört ausser den Glöcklein der Geissen und den Stromstössen des Viehhüters, nimmt der 35-Jährige Platz und lehnt sich an den Stamm des Baumes. «Das hier», sagt er, «ist für mich ein Kraftort.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.