Zum Hauptinhalt springen

Schuhcheck Davos

Was tragen die WEF-Frauen an ihren Füssen? Bodennahe Blicke offenbaren eine nicht immer gelungene Vielfalt.

Eine Abwandlung des klassischen Mukluk-Stiefels, der 2004 populär wurde. Dank wem? Richtig: Kate Moss. Macht trotzdem kurze Beine. (23. Januar 2013)
Eine Abwandlung des klassischen Mukluk-Stiefels, der 2004 populär wurde. Dank wem? Richtig: Kate Moss. Macht trotzdem kurze Beine. (23. Januar 2013)
Nicola Pitaro
Ein ähnliches Modell trug Heidi jeweils. Der Wanderschuh ist unverwüstlich und patent, aber halt leider auch eher nicht so hübsch anzusehen. (23. Januar 2013)
Ein ähnliches Modell trug Heidi jeweils. Der Wanderschuh ist unverwüstlich und patent, aber halt leider auch eher nicht so hübsch anzusehen. (23. Januar 2013)
Nicola Pitaro
Weil die Zeit der Killerabsätze abgelaufen ist, kommt er wieder zum Zug: Der Kitten-Heel. Die Umgebung passt wie die Faust aufs Auge, aber das hat Charme. Und die Dame verdammt Mut. (23. Januar 2013)
Weil die Zeit der Killerabsätze abgelaufen ist, kommt er wieder zum Zug: Der Kitten-Heel. Die Umgebung passt wie die Faust aufs Auge, aber das hat Charme. Und die Dame verdammt Mut. (23. Januar 2013)
Nicola Pitaro
1 / 6

Schuhe sind für jedes Outfit entscheidend. Immer. Im Winter stellt das die modisch versierte Frau vor ein grosses Problem. Ein den Witterungsverhältnissen adäquates Modell wählen und warmen und sicheren Fusses durch den Schnee schreiten oder doch lieber die Ästhetik über den Komfort stellen? Ein Blick auf die weiblichen Füsse in Davos zeigt: Die Mehrheit möchte Frostbeulen und Knochenbrüche verhindern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.