Zum Hauptinhalt springen

«Wir waren schon mal an diesem Punkt»

Am Rande der WM in Südafrika äusserte sich Bundespräsidentin Doris Leuthard zur Freilassung von Max Göldi. Sie warnt vor zu viel Optimismus.

Quelle: <%=misc::zitat%>.

Bundespräsidentin Doris Leuthard stellte sich in Südafrika den Fragen der Journalisten. Angesichts der Nachricht von der Freilassung Max Göldis in Libyen ging es dabei auch um die Libyen-Krise.

Leuthard zeigte sich bezüglich der Rückkehr Göldis vorsichtig. «Wir waren schon einmal an diesem Punkt», sagte sie. «Für mich ist es erst erledigt, wenn er in der Schweiz ist.» Trotzdem sei es natürlich «ein gutes Zeichen», dass der Schweizer das Gefängnis fristgerecht verlassen habe.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.