Zum Hauptinhalt springen

Lässt Keller-Sutter Ermittlungen gegen ihren Parteikollegen zu?

Stefan Brupbacher, einst Spitzenbeamter von Bundesrat Schneider-Ammann, verriet Interna an seinen heutigen Arbeitgeber.

Er erwarte das Ergebnis der Abklärungen mit Gelassenheit, sagt Stefan Brupbacher, der ehemalige Spitzenbeamte und jetziger Swissmem-Direktor. Foto: Marcel Bieri (Keystone)
Er erwarte das Ergebnis der Abklärungen mit Gelassenheit, sagt Stefan Brupbacher, der ehemalige Spitzenbeamte und jetziger Swissmem-Direktor. Foto: Marcel Bieri (Keystone)

Für Stefan Brupbacher wird es ungemütlich. Die Bundesanwaltschaft möchte gegen den Zürcher FDP-Mann und Direktor des Industrieverbands Swissmem Ermittlungen aufnehmen. Sie hat ein sogenanntes Ermächtigungsgesuch beim Eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartement (EJPD) deponiert, wie eine EJPD-Sprecherin auf Anfrage bestätigt. Nun liegt der Ball bei FDP-Bundesrätin Karin Keller-Sutter: Ihr Departement muss entscheiden, ob die Strafverfolger des Bundes gegen Brupbacher vorgehen dürfen. Die Bundesanwaltschaft betont auf Anfrage, dass sie noch kein Strafverfahren eröffnet hat. Es gelte für alle Beteiligten die Unschuldsvermutung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.