Zum Hauptinhalt springen

Sommaruga und die Päcklisuppen

Die Firma Knorr darf das Schweizer Kreuz weiterhin verwenden. Toblerone wird auch nicht ausgebürgert. Ein Swissness-Lehrgang mit Bundesrätin Simonetta Sommaruga.

«Man muss sich halt ein bisschen erkundigen»: Swissness-Ministerin Simonetta Sommaruga am Mittwoch im Ständerat.
«Man muss sich halt ein bisschen erkundigen»: Swissness-Ministerin Simonetta Sommaruga am Mittwoch im Ständerat.
Keystone

Mittwoch, kurz vor Mittag, im Ständeratssaal. Man sitzt seit 8.15 Uhr. Sicher knurren manche Mägen schon leise. Doch Bundesrätin Simonetta Sommaruga hört und hört nicht auf, vom Essen und vom Trinken zu reden.

Mit Ausdauer berichtet sie über Lasagne, Suppen, Bier, Fruchtsäfte, Schokolade, Milch, Wasser und vieles andere, was vom Timing her in handfester Form viel passender wäre als in akustischer. «Es ist bald Mittag», sagt Sommaruga, «Sie mögen es sicher, wenn ich noch ein bisschen über diese feinen Lebensmittel spreche.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.