Zum Hauptinhalt springen

Sommaruga freut sich – die EU hingegen reagiert nüchtern

Die Bundespräsidentin zog nach dem Treffen mit Ursula von der Leyen eine positive Bilanz. Anders klingen die Verlautbarungen der EU.

Simonetta Sommaruga (r.) begrüsst Ursula von der Leyen vor dem House of Switzerland in Davos. Foto: Alessandro della Valle (Reuters)
Simonetta Sommaruga (r.) begrüsst Ursula von der Leyen vor dem House of Switzerland in Davos. Foto: Alessandro della Valle (Reuters)

Simonetta Sommaruga strahlte förmlich, als sie am Montagnachmittag im House of Switzerland am WEF vor die Medien trat. In einer Lounge im Stadion, in der üblicherweise Ehrengäste die Matchs des Hockeyclubs Davos verfolgen, hatte die Bundespräsidentin kurz zuvor die neue EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen empfangen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.