Zum Hauptinhalt springen

SBB irritieren mit ihrer Gotthard-Aussage

Der vage Positionsbezug der SBB für die zweite Röhre am Gotthard wirft Fragen auf. Die Eisenbahner fordern von der Unternehmensspitze eine klare Aussage.

Konkurrenz am Berg: Das Südportal des neuen Gotthard-Eisenbahntunnels neben der Gotthardautobahn bei Bodio. (3. Oktober 2014)
Konkurrenz am Berg: Das Südportal des neuen Gotthard-Eisenbahntunnels neben der Gotthardautobahn bei Bodio. (3. Oktober 2014)
Gaetan Bally, Keystone

Die SBB haben überraschend zum Bau einer zweiten Gotthardröhre Stellung bezogen. Das Unternehmen befürworte eine solche, berichtete der «SonntagsBlick». Grundlage des Berichts war die Aussage einer SBB-Sprecherin, die auf Anfrage schrieb, die SBB unterstützten den Vorschlag des Bundesrates zum Bau einer zweiten Strassentunnelröhre am Gotthard unter Beibehaltung der bisherigen Kapazitätsgrenze.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.