Zum Hauptinhalt springen

Lob für die Schweiz

Am Tag nach dem Ja zur SVP-Initiative ist der Wirbel im Ausland gross. Die deutsche Presse nimmt das Votum mit Empörung auf. Die Leser allerdings haben in den Kommentarspalten oft eine andere Meinung.

«Die Schweiz sagt ‹Fuck the EU›», «In Europa geht ein Geist um» und «Die Angst vor Überfremdung siegt»: Seit sich die Schweiz für die Annahme der Einwanderungsinitiative der SVP ausgesprochen hat, stehen viele deutsche Zeitungen kopf. In Leitmedien wie dem «Spiegel», der «Zeit» oder der «Frankfurter Allgemeinen» sind Berichte, Analysen, Kommentare und Reaktionen zu lesen. (Lesen Sie mehr in der Presseschau.) Der Tenor ist bei fast allen derselbe: Die Schweiz wird für ihren Abschottungswillen kritisiert, die Offenheit gegenüber Fremdem infrage gestellt und eine Eiszeit in der Beziehung zu der EU prognostiziert.

Ein Blick in die Kommentarspalten der genannten Onlinezeitungen zeigt, dass nicht alle Deutschen diese Meinung teilen. Ein Leser bezeichnet den Titel eines Kommentars in der «Zeit» als «unverschämte Unterstellung». Ein anderer beantwortet die Frage des Redaktors danach, wie das nur passieren konnte, mit dem Verweis auf «echte Demokratie». Ein Dritter wünscht sich «mehr Schweiz in Deutschland» und bezichtigt die deutsche Politik und die Medien der «Scheinheiligkeit».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.