Zum Hauptinhalt springen

Leuenberger erbost über unfreiwillige AKW-Propaganda

Das bürgerliche Komitee «Ja zu Mühleberg» wirbt in einem Zeitungsinserat mit einer Aussage des früheren Uvek-Vorstehers Moritz Leuenberger.

Daniel Foppa
Inserate erschienen ohne sein Wissen: Alt-Bundesrat Moritz Leuenberger. (Keystone)
Inserate erschienen ohne sein Wissen: Alt-Bundesrat Moritz Leuenberger. (Keystone)

Unerwartete Schützenhilfe für die Befürworter von Mühleberg II: In Inseraten, die gestern im «Bund» und in der «Berner Zeitung» erschienen sind, wirbt Ex-Energieminister Moritz Leuenberger im Sinne des Komitees «Ja zu Mühleberg» für Atomstrom. Der Haken an der Sache: Leuenberger wurde gar nie angefragt, ob er bei der Kampagne mitmachen wolle.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen