Zum Hauptinhalt springen

«Korruption bei der Fifa schadet auch dem Ruf der Schweiz»

Wenn korrupte Leute entscheiden, solle die Schweiz keine Steuergelder für eine Olympiakandidatur einsetzen, sagt der St. Galler SVP-Nationalrat Roland Rino Büchel.

Nationalrat Roland Rino Büchel (l.) und Fifa-Präsident Sepp Blatter.
Nationalrat Roland Rino Büchel (l.) und Fifa-Präsident Sepp Blatter.
Keystone

Herr Büchel, Sportminister Ueli Maurer hat heute den Bericht zur Korruption im Sport dem Bundesrat vorgelegt. Sind Sie mit den Resultaten dieses Berichts einverstanden?

Der Bundesrat hat den Auftrag erfüllt, den ihm das Parlament in Form eines Postulates erteilte. Die Vorschläge, die in diesem Bericht aufgeführt werden, muss man im Einzelnen noch diskutieren. Ob alles tatsächlich einen Sinn macht, muss die politische Debatte zeigen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.