Zum Hauptinhalt springen

Jugendlicher Politstar mit beschränktem Einfluss

Christa Markwalder will den Ständeratssitz für die Berner FDP zurückerobern. Sie repräsentiert einen modernen Liberalismus und spricht viele Mittewähler an. In ihrer Partei spürt sie aber auch Gegenwind.

Reto Wissmann
Überdurchschnittlich aktiv: Christa Markwalder in Bern.
Überdurchschnittlich aktiv: Christa Markwalder in Bern.
Keystone

Mit «routiniert» oder vielleicht auch «souverän» lässt sich Christa Markwalders Auftreten am besten beschreiben. Ob sie nun vor der versammelten Bundeshauspresse über den Beitrag der Schweiz zur Rettung des Euro referiert, im Säli des Hotels Emmental in Langnau die Angriffe des SVP-Kontrahenten Adrian Amstutz kontert oder in Davos nach dem Parlamentarier-Skirennen ihren Sieg bei den Damen kommentiert: Die Berner Nationalrätin wirkt stets konzentriert, gibt zu jedem Thema druckreife Sätze von sich und schafft es, dabei auch noch gewinnend zu lächeln.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen