Jederzeit Zugriff aufs Patientendossier

Im Frühling soll das Bundesgesetz über das elektronische Patientendossier in Kraft treten. Für Ärzte, Apotheker und Spitex ist noch einiges offen. Sie fragen sich, wer sie für den finanziellen Aufwand entschädigt.

Die Einführung elektronischer Patientendossiers rückt näher. Für mögliche Anbieter stellt sich die Frage: Wer finanziert den Aufwand?

(Bild: Fotolia)

Das elektronische Patientendossier wird konkret. Kommenden April soll das Bundesgesetz dazu in Kraft treten. «Damit wird das Gesundheitswesen ins 21. Jahrhundert übertragen», sagte Postchefin Susanne Ruoff am Dienstag an einer Tagung der Organisation Public Health Schweiz.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt