Zum Hauptinhalt springen

Immer mehr Banden suchen die Schweiz heim

Die Schweiz ist ein Eldorado für Kriminelle. Immer öfter reisen sie mit Tatwaffen über die Grenze. Am Dienstag veröffentlichte die Eidgenössische Zollverwaltung erstmals Zahlen zum Kriminaltourismus.

Grafik nah/fri; Quelle: Eidg. Zollverwaltung
Grafik nah/fri; Quelle: Eidg. Zollverwaltung
Grafik nah/fri; Quelle: Eidg. Zollverwaltung
1 / 9

Der Kriminaltourismus macht dem Schweizer Grenzwachtkorps (GWK) zu schaffen. Letztes Jahr gelang es Grenzwächtern in über 1000 Fällen, Banden aufzugreifen. Sie waren mit Diebesgut oder mit Tatwaffen unterwegs. Die Kriminalität an der Grenze steigt. Davon geht der Chef des Grenzwachtkorps, Jürg Noth, aus.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.