Zum Hauptinhalt springen

«Ich befürchtete, entführt zu werden»

Markus Cott hat kritische Momente in Afghanistan erlebt. Der ehemalige IKRK-Delegierte schildert, wie er damit umgegangen ist.

Stefan Häne
Die Sicherheitslage hat sich in Libyen zuletzt verschlechtert: Kämpfe in der Stadt Benghazi. (2. Juni 2014)
Die Sicherheitslage hat sich in Libyen zuletzt verschlechtert: Kämpfe in der Stadt Benghazi. (2. Juni 2014)
Keystone

Sie waren während zwölf Jahren IKRK-Delegierter. Was haben Sie gedacht, als Sie vom Tod des Schweizer IKRK-Mitarbeiters hörten?

Ich habe mich gefragt, ob ich ihn persönlich kenne oder Leute aus seinem Umfeld. Dass ein Mensch auf diese Weise sein Leben lassen muss, macht mich tief betroffen. Meine Gedanken sind ganz bei seinen Angehörigen und seinen Freunden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen