Zum Hauptinhalt springen

Grossjagd nach einem Gespenst

Bundesanwalt Beyeler verlor im Holenweger-Skandal seine Glaubwürdigkeit. Das Parlament sollte einen besseren Kandidaten suchen.

Nur knapp zur Wiederwahl empfohlen: Bundesanwalt Erwin Beyeler.
Nur knapp zur Wiederwahl empfohlen: Bundesanwalt Erwin Beyeler.
Reuters

Morgen wählt erstmals in der Geschichte der Eidgenossenschaft nicht mehr der Bundesrat, sondern das Parlament den Bundesanwalt. Oder – was die Premiere noch bemerkenswerter machen würde – wählt ihn vielleicht auch nicht. Denn Amtsinhaber Erwin Beyeler, der einzige Kandidat, ist inzwischen so schwer angeschlagen, wie es bereits sein Vorgänger war.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.