Zum Hauptinhalt springen

Gespenstische Ruhe um die libysche Botschaft in Bern

Die libysche Vertretung in Bern wirkt verlassen. Doch noch sind Leute dort – reden wollen sie aber nicht.

Libysche Vertretung in Bern: Die Plakette ist ab, doch verlassen ist die libysche Botschaft nicht.
Libysche Vertretung in Bern: Die Plakette ist ab, doch verlassen ist die libysche Botschaft nicht.
Adrian Moser

Die Ereignisse in Libyen haben auch Auswirkungen auf die libysche Vertretung in Bern: Bereits Ende Februar hisste ein Unbekannter vor dem Botschaftsgebäude die zum Symbol der Revolution gewordene alte Flagge Libyens und verbrannte jene des Regimes von Machthaber Muammar al-Ghadhafi. In der vergangenen Woche wandte sich das Berner Botschaftspersonal von Ghadhafi ab, wie es in einem Schreiben an das Internetportal Swissinfo.ch mitteilte. Und nun fehlt auch die Plakette am Eingangstor, welche die libysche Botschaft bisher als solche gekennzeichnet hatte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.