Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Die SP will die politische Anwältin von Gewaltopfern sein

«Ein Opfer soll so viel Geld erhalten, wie für eine Therapie nötig ist», sagt SP-Nationalrätin Jacqueline Fehr.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.