Zum Hauptinhalt springen

«Deutschland bleibt der Schweiz gegenüber pragmatisch»

Die deutsche Regierung bedauert das Schweizer Ja zur Zuwanderungsinitiative der SVP. Berlin bemüht sich jedoch, den Ball flach zu halten, wie Deutschland-Korrespondent David Nauer erklärt.

Die Personenfreizügigkeit ist unantastbar: Angela Merkel, Kanzlerin Deutschlands.
Die Personenfreizügigkeit ist unantastbar: Angela Merkel, Kanzlerin Deutschlands.
Keystone

Die Begrenzung der Zuwanderung in der Schweiz war auch Thema an der heutigen Medienkonferenz der deutschen Regierung. Was ist ihre Haltung zum Schweizer Abstimmungsergebnis? Die deutsche Regierung hat klargemacht, dass sie sich ein anderes Resultat gewünscht hätte. Regierungssprecher Steffen Seibert sagte, dass es nun an der Schweiz liege, einen Vorschlag zur Umsetzung der Initiative vorzulegen. Die deutsche Regierung werde sich dann in Absprache mit der EU-Kommission in die Verhandlungen einbringen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.