Zum Hauptinhalt springen

Biobauern vernachlässigen Artenvielfalt

Konventionelle Bauern kennen strengere Vorschriften bezüglich Biodiversität als Biobauern. An der heutigen Delegiertenversammlung von Bio Suisse sollen neue Richtlinien eingeführt werden.

Vielen Biobetrieben mangelt es an Hecken, Blumenwiesen oder Brachen: Bauern mähen im warmen Aprilwetter eine Wiese.
Vielen Biobetrieben mangelt es an Hecken, Blumenwiesen oder Brachen: Bauern mähen im warmen Aprilwetter eine Wiese.
Keystone

In der Schweiz setzt der biologische Landbau die Qualitätsstandards für eine ökologische Landwirtschaft. Oder doch nicht? «Mit seiner seit Jahren defensiven Haltung hat der Biolandbau im Bereich Biodiversität laufend an Terrain verloren», kritisiert der Agrarökologe Andreas Bosshard. «Nun wird Bio sogar von IP-Suisse links überholt.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.