Zum Hauptinhalt springen

Alles zur Energiedebatte

Ab Montag diskutiert der Nationalrat die Energiewende. Lesen Sie hier, worum es dabei geht: Die Ausgangslage, die Schwerpunkte, die Knacknüsse.

Wie sieht der Strommix der Zukunft aus? Blick auf den Griggeler bei Altdorf im Kanton Uri.
Wie sieht der Strommix der Zukunft aus? Blick auf den Griggeler bei Altdorf im Kanton Uri.
Keystone
Die Subventionierung der Wasserkraftwerke soll geregelt werden: Das Kraftwerk Sahli der Elektrizitätswerke des Bezirks Schwyz an der Muota.
Die Subventionierung der Wasserkraftwerke soll geregelt werden: Das Kraftwerk Sahli der Elektrizitätswerke des Bezirks Schwyz an der Muota.
Keystone
Geht es nach den Grünen, soll das letzte AKW 2029 abgeschaltet werden: Dampffahne aus dem Kühlturm des AKW Gösgen.
Geht es nach den Grünen, soll das letzte AKW 2029 abgeschaltet werden: Dampffahne aus dem Kühlturm des AKW Gösgen.
Keystone
1 / 5

Kurz nach der Reaktorkatastrophe in Fukushima im März 2011 sprachen sich der Bundesrat und eine Mehrheit des Parlaments für den Atomausstieg aus. Viel wurde seither über die Energiewende geredet. Doch die Frage, wie sie gelingen soll, ist seit drei Jahren ungeklärt. Nun gilt es, Nägel mit Köpfen zu machen: Der Nationalrat wird sich ab Montag erstmals mit der Energieversorgung der Zukunft befassen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.