Plötzlich hip

Die Grünliberalen sind plötzlich eine Partei des Zeitgeistes. Wie nachhaltig ist das? Und hält ihre Politik da mit? Kritiker zweifeln.

Nicola Forster ist ein Hoffnungsträger der Grünliberalen und Co-Präsident der Zürcher Kantonalpartei. Foto: Dominique Meienberg

Nicola Forster ist ein Hoffnungsträger der Grünliberalen und Co-Präsident der Zürcher Kantonalpartei. Foto: Dominique Meienberg

Philipp Loser@philipploser
Christian Zürcher@suertscher

Nur noch schnell die Welt retten. Es ist kurz vor 12 Uhr am Freitag, die Schiebetüren öffnen sich, Nicola Forster schreitet in die Ankunftshalle des Flughafens Zürich. Gestern war er in Abidjan, Elfenbeinküste, um ein Podium über die Funktion von Frauen in Friedensprozessen zu leiten. Heute Abend wird er in Gontenbad, Appenzell, erwartet. Wieder ein Podium, diesmal über Risiken und Chancen im Unternehmertum.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt