Zum Hauptinhalt springen

120 Asylplätze im Kanton Zug

Das Staatssekretariat für Migration eröffnet auf dem Militärübungsplatz Gubel in Menzingen eine Unterkunft für Asylsuchende.

Abgeschiedener Gubel: Die Militärunterkunft in Menzingen wird künftig als Asylzentrum genutzt. (Archivbild)
Abgeschiedener Gubel: Die Militärunterkunft in Menzingen wird künftig als Asylzentrum genutzt. (Archivbild)
Urs Flüeler, Keystone

Seit der Annahme der Revision des Asylgesetzes kann der Bund eigene Bauten während maximal drei Jahren zur Unterbringung von Asylsuchenden nutzen. Für Menzingen hat das Staatssekretariat für Migration (SEM) eine entsprechende Vereinbarung mit der Gemeinde, dem Kanton Zug und dem Eidgenössischen Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) abgeschlossen. Heute wird das Asylzentrum auf dem Gubel eröffnet.

Für die Betreuung der Asylsuchenden und den Betrieb der Unterkunft ist die Asyl-Organisation Zürich AOZ zuständig. Um die Sicherheit kümmert sich die Securitas, wie es in der Mitteilung des SEM heisst. Die Anbieter der Dienstleistungen für Betreuung und Sicherheit waren 2013 in einem öffentlichen Ausschreibungsverfahren bestimmt worden.

Gemeinnützige Beschäftigungsprogramme

Das AOZ organisiert mit Unterstützung des Kantons Zug zudem gemeinnützige Beschäftigungsprogramme für die Asylsuchenden. Für die Gewährleistung der Sicherheit richtet der Bund einen Pauschalbeitrag sowie Beiträge für die Durchführung von Beschäftigungsprogrammen aus.

Das Bundeszentrum in Menzingen hat eine Kapazität von 120 Betten. Wie bei den anderen Zentren des Bundes wird dem Kanton Zug als Kompensation die Bettenkapazität an den Verteilungsschlüssel angerechnet. Das heisst: Die 120 Betten werden vom Total der Asylsuchenden abgezogen, die der Kanton in seinen eigenen Unterkünften aufnehmen muss.

SDA/pst

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch