Zum Hauptinhalt springen

Von Ozean zu Ozean auf dem Savannah Way

Wer Gegensätze schätzt, wird den Savannah Way lieben. Azurblaues Meer trifft auf rote Wüste, zerklüftete Landschaften auf kristallklare Felsenpools und tropischer Regenwald auf Korallenriffe. Der Norden Australiens bietet unvergessliche Naturschauspiele und Abenteuer auf 3.700 Kilometern quer durch den Kontinent.

Broome, an der Westküste Australiens gelegen, ist der Ausgangspunkt dieser Reise. Die kleine Stadt, bietet neben dem ältesten Freiluftkino der Welt aus dem 19. Jahrhundert, 22 Kilometer Sandstrand und zu Vollmond das Naturspektakel Staircase to the Moon von März bis Oktober.

Von Broome aus startet die Route in die Kimberley Region. Die zerklüftete Landschaft ist bekannt für die zahlreichen prähistorische Fels- und Höhlenmalereien, unter anderem den weltberühmten Gyorn Gyorn (Bradshaw Paintings), die auf ein Alter von 60.000 Jahren geschätzt werden. Absolutes Highlight ist ein Ausflug zur Bungle Bungle Range im Purnululu Nationalpark. Diese unglaublichen orange und grau gestreiften Sandsteinkuppen, die unter dem Schutz der UNESCO stehen, entstanden vor über 350 Millionen Jahren und bis Mitte der 1980er Jahre wussten nur wenige von deren Existenz.

Von Kununurra , dem Zentrum der Kimberley Region, ist es nicht mehr weit bis zum Keep River Nationalpark im Northern Territory mit seinen Aboriginal Felsmalereien. Die Katherine Gorge im Nitmiluk Nationalpark erkundet man am besten mit dem Kanu oder aus der Vogelperspektive per Helikopter. Zu sehen gibt es 13 ineinander verwobene Schluchten mit ihren spektakulären Wasserwegen.

In den einzigartigen Feuchtgebieten des Kakadu Nationalparks tummeln sich Krokodile und zahlreiche Vogelarten. Es ist ein Paradies für Naturliebhaber und bedeutender Ort der ältesten aboriginal Felsmalereien des roten Kontinents. Der kleine aber feine Litchfield Nationalpark kurz vor Darwin lädt zum Schwimmen in kristallklaren Felsenpools und unter Wasserfällen ein.

Das Hells Gate Roadhouse markiert den Anfang der Strecke durch den dritten Bundesstaat auf dem Savannah Way, Queensland . Abwechslungsreiche Outback Tracks und reizvolle Savannenlandschaft gehören zu den Highlights bis zum Lawn Hill Nationalpark. Ein paar Tage zum Verweilen und zum Erkunden des Parks sollten eingerechnet werden, denn man kann hier wunderbar wandern und die zahlreichen Schluchten per Kanu erkunden. Vorbei an Wasserfällen und Outback Orten mit Geschichte wie Normanton und Croydon, werden die Undarra Lava Tubes erreicht. Ein Besuch in den Lavatunneln lehrt viel über die Entstehung dieser Region. Nach Undara erreicht man das grüne Hinterland Queenslands, die Atherton Tablelands bis zu dem Ziel in Cairns, dem kleinen Tropenstädtchen. Ein Muss ist ein Ausflug ans Great Barrier Reef und zu einem der ältesten Regenwälder der Erde, dem Daintree Rainforest.

Savannah Way - Die Strecke in Kürze:

3.700km – 23 Tage - geteerte Strasse/“off the beaten Track“ - Allradwagen erforderlich auf Teilstrecken

Tag eins bis neun (Broome – Kununurra)

Das Abenteuer beginnt an der Westküste Australiens in Broome und führt duch die wundervolle Kimberley Region Richtung Osten. Attraktionen auf dem Weg sind unter anderem Derby, Fitzroy Crossing und die Windjana Gorge. Absolutes Highlight sind die Bungle Bungles im Purnululu National Park. Eine aussergewöhnliche Landschaft bestehend aus unzähligen Sandsteinformationen. Von Kununurra aus ist Lake Argyle in kurzer Zeit zu erreichen.

Tag zehn bis dreizehn (Kununurra – Darwin)

Von Kununurra geht es über den Gregory National Park und den Keep River National Park nach Katherine. Der Ort ist Ausgangspunkt für einen Besuch der Katherine Gorge. Anschliessend auf in den Kakadu National Park, der grösste Nationalpark Australiens. Die Jim Jim und Twin Falls, Yellow Waters und Felsmalereien der Aborigines sind nur einige der Attraktionen, die der Park beheimatet. Von dort geht es nach Darwin.

Tag 14 - 16 (Darwin–Mataranka-Borroloola)

Auf dem Weg von Darwin zurück auf den Savannah Way bietet sich ein Besuch im Litchfield National Park an. Dieser liegt etwa 90 Autominuten südlich von Darwin und wartet mit den Magnetic Termite Mounds, Sandy Creek Falls und Surprise Creek auf. Baden Sie in den heissen Quellen von Mataranka. Vorbei gehts an riesigen Termitenhügeln nach Borroloola.

Tag 17-23 (Borroloola –Lawn Hill Nationalpark–Cairns)

Für einen Abstecher in den Lawn Hill National Park sollte man etwas Zeit einplanen, da er wunderbar zum Wandern ist. Einen Stopp sollte man ebenfalls in dem typisch australischen Ort Normanton einlegen. Dieser ist berühmt für seinen Purple Pub. Ein weiteres Highlight sind die Undara Lava Tubes. Bevor der Savannah Way in Cairns endet warten die Atherton Tablelands. Cairns ist Ausgangspunkt für Unternehmungen in den tropischen Norden und zum Great Barrier Reef.

Hin- und Wegkommen

Mit der A380 der Singapore Airlines von Zürich nach Singapur und nach einem kurzen Zwischenstopp weiter nach Perth. Von Perth geht es nach kurzem Umstieg mit Virgin Australia weiter nach Broome. Die Rückreise erfolgt ab Cairns mit Virgin Australia nach Brisbane oder Sydney und mit Singapore Airlines weiter nach Singapur und zurück nach Zürich. Preise in Economy Class ab CHF 2'099.- inklusive Inlandsflug, Taxen und Gebühren bei Abflug zwischen 16.10. – 08.12.2011 und 08.01. – 31.03.2012.

Gewinnen Sie hier Ihre Traumreise. nach Australien mit Singapore Airlines und Globetrotter Travel Service! Zum Gewinnspiel.

Wählen Sie die Nummer 1 Airline nach Australien – damit Sie schneller und ausgeruhter in Down Under ankommen! Mehr erfahren

Sie wollen noch mehr über Australiens schönste Reiserouten erfahren? Vom 03. - 09. Oktober 2011 stellen wir Ihnen an dieser Stelle die Pacific Coast Touring Route vor. Im ersten Teil dieser Serie wurde die Strecke zwischen Broome und Cairns vorgestellt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch