Zum Hauptinhalt springen

Weitere vier JahreRothenbühler bleibt der oberste Emmentaler

Die Gemeinden haben Jürg Rothenbühler als Präsidenten der Regionalkonferenz Emmental wiedergewählt. Neue Vizepräsidentin wird Kathrin Scheidegger.

Jürg Rothenbühler gibt weiterhin die Richtung vor.
Jürg Rothenbühler gibt weiterhin die Richtung vor.
Foto: Thomas Peter

Der Verwaltungskreis Emmental. Mit seinen 690 Quadratkilometern Fläche ist er grösser als die Kantone Zug und Schaffhausen zusammen. Er umfasst 40 Gemeinden, in denen insgesamt 97’000 Menschen leben.

Zum Beispiel Verkehrs-, Kultur- oder Tourismusfragen, die das ganze Emmental betreffen, werden in der Regionalkonferenz behandelt. Diese hat soeben ihre leitenden Gremien für die nächsten vier Jahre gewählt. Präsident bleibt Jürg Rothenbühler. Er hat das Amt seit vier Jahren inne. Rothenbühler ist 48-jährig, führt hauptberuflich eine Schreinerei in Zollbrück und sitzt seit diesem Sommer für die BDP im Grossen Rat. Politische Erfahrung sammelte er zuvor auch als Gemeindepräsident von Rüderswil.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.